„Was verbindet Dich mit Deinem Dorf? Was bedeutet Dein Dorf für Dich?“ Diese Fragen stellt der Kieler Lyriker und Künstler Stefan Schwarck den Bürger:innen der Gemeinde Kosel mit seiner von KreisKultur und der Gemeinde Kosel initiierten Kunstaktion. „Beschreibe Dein Dorf mit einem Wort“, fordert er die Anwohner:innen des Ortes auf, aktiv zu werden.

Von ganz einfachen Begriffen wie „Leben“, „Ruhe“ und „Bolzplatz“ über künstlerisch freie Zusammensetzungen wie „Sonntagsbrötchenduft“ bis hin zu Wortneuschöpfungen ist das Projekt offen für jede Idee. „Dein Dorf ist unbeschreiblich? Dann erfinde Dein eigenes „koseliges“ Wort!“ fordert der Kieler Lyriker zum Mitmachen auf. Und natürlich hofften die Initiator:innen auf rege Beteiligung.

Bis zum 22. Februar 2021 konnten die Dorfworte für Kosel per E-Mail unter „meinwort@dorfworte-kosel.de“ und in Papierform im Dorfladen im Schwansenweg 4 in Kosel eingereicht werden. Die gesammelten Worte wurden im Internet unter „www.dorfworte-kosel.de“ präsentiert. Weitere Aktionen mit den Dorfworten sind in Planung und sollen im „echten Leben“ vorgestellt werden, wenn die Corona-Situation ein Zusammenkommen wieder zulässt.

Die Kunstaktion „ein dorf – tausend worte“ wurde von der Gemeinde Kosel unter mehreren vorgeschlagenen künstlerischen Interventionen im Rahmen des Projektes KreisKultur als Auftakt der KreisKultur-Route (www.kreiskultur.org) ausgewählt. Das Projekt verfolgt das Ziel, das kulturelle Leben und die kulturelle Zusammenarbeit in der Region Rendsburg-Eckernförde mit Akteur:innen und Partner:innen vor Ort weiterzuentwickeln. Kosel ist eine der ersten Gemeinden in Schleswig-Holstein, in denen dieses Projekt umgesetzt wird.


Video vom 19.06.2021 | "mein wort - tausend Bilder".
Eine Kunstaktion von Bürger:innen aus der Gemeinde Kosel.

 

Die Kunstaktion ist aus einer künstlerischen Intervention mit dem Autor & Bühnenpoet Stefan Schwarck hervorgegangen. "mein dorf - tausend worte" bildete den Beginn der kokreativen Zusammenarbeit von Bürger:innen der Gemeinde Kosel mit KreisKultur. (Logo: KreisKultur mit Untertitel Gemeinsam Zukunft gestalten)

Musik: Komposition und Produktion: Jan-Friedrich Conrad, Kosel

Fotos: Die Urheber:innen der Bilder sind Bürger:innen aus der Gemeinde Kosel, die ihre Fotos für die Kunstaktion zur Verfügung gestellt haben.

Produktion des Films: netinsiders | Werft für Mediendesign, Bohnert

 

KreisKultur wird gefördert in TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und den Kreis Rendsburg-Eckernförde.
Die Transformationsgemeinschaft setzt sich zusammen aus der Rendsburger Musikschule, dem Schleswig-Holsteinschen Landestheater, der VHS Rendsburger Ring, dem Freilichtmuseum Molfsee (Landesmuseen SH), dem Nordkolleg Rensburg und der Kulturstiftung Kreis Rendsburg-Eckernförde.


Kontakt:
KreisKultur
Sandra Wierer
Schleswig-Holsteinisches Landestheater 
wierer@kreiskultur.org


Stefan Schwarck
stefan.schwarck@dieblauestadt.de
0171/78 142 79


Bürgermeister der Gemeinde Kosel
Hartmut Keinberger
buergermeister@kosel.sh
04354/88 34

 

 

 


Nächster Termin

Bürgerwerkstatt am Freitag den 6. Mai ab 18:00 Uhr und am Samstag 7. Mai 2022 10:00-16:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Kosel.

Wir wollen an dem Tag mit viel Aktion, Spass und Bewegung die gemeinschaftliche Planung eines Festivals (Misskonertby) vornehmen. Die Bürgerwerkstatt ist im Rahmen von KreisKultur von Bürger:innen der Gemeinde initiiert. Durch den Tag leiten die Künstlerin Alma Samimi und der Projektmanager Anders Fonager Christensen.

Am Freitagabend gibt es eine musikalische Darbietung von Fita 

und für das leibliche wohl wird an beiden Tagen gesorgt.

Das wird ein weiterer Tag für die Gemeinschaft! Schaut vorbei! Fühlt euch frei und habt Freude gemeinsam zu gestalten! 

Nehmt eure Kinder jung und alt mit, denn das Festival das wir planen wollen, sollte auch gerne die Jugend ansprechen. Nehmt auch eure älteren Familienmitglieder unter den Arm, denn auch für Senioren soll das Festival etwas bieten. Motiviert auch eure Freunde dabei zu sein. Leitet diese Mail gerne an Familie und Bekannte weiter.

Wir freuen uns auf neugierige, interessierte und alle bereits aktiven!

Weitere Infos: kreiskultur.org/kokreation/kosel
Mail: buero@kreiskultur.org

Neuigkeiten

Gemeindepartnerschaft lebt seit 35 Jahren
Weiterlesen...

Gemeindepartnerschaft lebt seit 35 Jahren

18.07.2021

Mitglieder der Gemeinden Kosel und La Mézière besuchen sich zu Geburtstagen, Hochzeiten und jetzt auch Trauerfeiern

ein dorf – tausend worte 488

Susanne Karkossa-Schwarz | Eckernförder Zeitung, shz.de | Premium Content

Verspätete Neueröffnung im Koseler Hof
Weiterlesen...

Verspätete Neueröffnung im Koseler Hof

13.05.2021

Modellregion Ab morgen darf die Innengastronomie öffnen / Bei Mario Laabs laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren

ein dorf – tausend worte 548

Dirk Steinmetz | Eckernförder Zeitung, shz.de | Premium Content

Steuerkanzlei Horn feiert 50-jähriges Bestehen
Weiterlesen...

Steuerkanzlei Horn feiert 50-jähriges Bestehen

03.02.2021

Firmengründerin Birigt Horn bekommt von Bürgermeister Hartmut Keinberger eine Chronik geschenkt / Zu Beginn wurde noch mit Lochstreifen gearbeitet

ein dorf – tausend worte 582

pba | Eckernförder Zeitung, shz.de | Premium Content

Welcher Begriff beschreibt Kosel?
Weiterlesen...

Welcher Begriff beschreibt Kosel?

14.01.2021

Projekt „Kreis-Kultur“: Lyriker und Poetry-Slammer Stefan Schwarck beschäftigt sich mit dem Thema „Ein Dorf – tausend Worte“

ein dorf – tausend worte 732 | 14

Dirk Steinmetz | Eckernförder Zeitung, shz.de | Premium Content